22. Dezember 2010

So, ihr Lieben, es ist soweit: Ich verabschiede mich in die Weihnachtsferien. Wir sehen uns dann wahrscheinlich erst im neuen Jahr wieder. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für eure vielen Kommentare und überhaupt – für über 70.000 Besuche auf meinem kleinen Blog in diesem Jahr. Für manchen mag das nicht viel sein – ich finde es ist der absolute Wahnsinn. Im letzten Jahr war es mein Ziel  ein Mal 100 Leser an einem Tag zu haben. Heute hab ich durchschnittlich 6x soviele und es macht mir höllisch viel Spaß mit euch. Ich hab in diesem Jahr so unfassbar viele nette Menschen kennengelert und bin dafür wirklich dankbar. Also, ich wünsch euch allen ein schönes Weihnachtsfest und kommt mir gut ins neue Jahr. Ich hoffe wir sehen uns 2011 wieder hier!


PS: Und wer immernoch keinen Baum hat aber ein paar Latten zu viel am Zaun, für den ist die Variante von Sparrow & Co. vielleicht was …

danke!

Hui, wie toll, ihr seid so großartig. Hier kommt mein erstes Fazit aus euren Kommentaren:

Die Papiertüte hat der Mehrheit besser gefallen. Und ich find sie nach wie vor auch toll. Ich werde mich jetzt mal bei ein paar Siebdruckern erkundigen, was mich das kosten würde. Die Schrift fänd ich aber in Weiß viel schöner. Hat denn noch eine von euch eine gute Idee, wie ich den Text auf das Tütchen drucken könnte? Was haltet ihr von Stempeln? Oder kennt ihr ein siebdruckartiges System für zu Hause? Vielleicht verzichte ich sogar darauf, auf die Tüte das Menü zu drucken, sondern lieber die Getränkekarte. Da ist ja nun mal die Auswahl viel Größer und das Menü könnte ich mir auch auf einer Tafel im Eingangsbereicht gut vorstellen. Oder was meint ihr? Hmm, aber der Inhalt der Tüte gibt mir noch zu Denken. Die Idee mit der Danksagung fänd ich ja eigentlich ganz praktisch, andererseits freuen sich die meisten ja auch über eine Danksagung mit Bild des Brautpaares. Das ihr die Bärte nicht so toll findet, kann ich verstehen – die haben wir Internet- und Blogsüchtigen jetzt wirklich schon tausendfach gesehen – aber meine Gäste wahrscheinlich nicht. Und über Kameras auf den Tischen haben wir auch nachgedacht … Was haltet ihr also von Foto-Kram in der Tüte unter diesen Gesichtspunkten?



Ringkissentechnisch sind die Meinungen doch sehr geteilt. Ich denke, ich werde das mit dem Efa-Plast einfach mal ausprobieren. Die Idee von Kerstin, die Schälchen noch als Ringablage nebens Waschbecken zu stellen, find ich super. Naja, aber ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich das Schälchen so gut hinbekomme … aus diesem Grund ist das Strickkissen auf jeden Fall noch im Rennen.



Bei der Kuchenwahl konntet ihr mich davon überzeugen, beides anzubieten. Also wird es eine etwas kleiner Torte geben und Cupcakes. Vielleicht sogar eine kleine “Candy-Bar”. Nicht verzehrte Süßigkeiten und Cupcakes kann man dann ja nochmal nachts als kleine Stärkung bereitstellen. Zusätzlich zum Mitternachtsbüffet. Eine angematschte Riesentorte würde ich hingegen nicht nochmal hinstellen … wär mir zu unappetitlich. Ich hätte übrigens nicht gedacht, dass so vielen das berühmte “Torte anschneiden” doch so wichtig ist. Ist das beim “Brautstrauß werfen” auch so? 



Hier haben die Buttons leicht die Nase vorn. Ich hab mir das übrigens so vorgestellt: Am Eingang stehen oder hängen Kärtchen (auch gerne aus braunem Papier wie die Tüten… ) mti dem jeweiligen Namen des Gastes plus Tischnummer. Also zum Beispiel “Heidi – Tisch 7″. Zusätzlich zu dieser Information befindet sich auf dem Kärtchen noch ein individueller Butten, zum Beispiel “Schulfreundin der Braut” oder “Trauzeugin” oder “Zeremonienmeister” oder “St.-Pauli-Fan”. Die Buttons sollte sich dann eigentlich jeder anstecken. Als Gesprächsanstoß und Give-Away gedacht. Die Button-Kärtchen stehen aber nicht auf dem Tisch. Nehmen dort also keinen Platz weg. Einheitliche Buttons für jeden fänd ich hingegen nicht ganz so gut. Jetzt stellt sich natürlich nur noch die Frage, woher die Buttons nehmen. Die selbstgemachten mit der Badge-It find ich nicht gut. Ich mag sie einfach nicht. Hab schon öfters welche geschenkt bekommen – trag sie aber nie. 

Hat eine von euch eine Button-Maschine? Oder kennt jemanden? Ich würde natürlich alle Buttons selber gestalten und die druckfähigen Daten anliefern. 

Also Mädels, vielen vielen lieben Dank nochmal, ihr wart wie immer eine große Hilfe und falls eine von euch noch eine zündende Idee hat: nur raus damit! Ich freu mich immer über euer Feedback! Ihr seid echt großartig!
21. Dezember 2010

Entscheidungshilfe

Also, um nochmal auf meine Hochzeit zurückzukommen: Die Einladungen sind soweit durch! Yeah! Ich werd sie euch zeigen, sobald jeder Gast eine hat, ok? Die erste Hürde ist also genommen – aber schon stehen die nächsten Entscheidungen ins Haus. Und weil ich ja so schlecht im Entscheiden bin und mein Mann mir – völlig uneigennützig – freie Hand gibt, was “den ganzen Deko-Kram” angeht muss ich mal wieder eure Meinung einholen. Bis jetzt konntet ihr mir ja schon so oft helfen! Ich freue mich wirklich über jede Meinung, also, haltet damit nicht hinterm Berg! Ok, es geht um folgendes:


Was findet ihr besser? Menükarten auf kleine Papiertüten oder auf Holz zum Hinstellen? Wenn ihr die Papiertüten besser findet, habt ihr dann auch eine Idee, wie ich die Schrift da drauf bekomme? Stempeln? Oder kann jemand einen Gocco-Printer, den er gerne verkaufen mag? Siebdruck? Vielleicht ein bischen umständlich. Wobei die Schrift in Weiß auf dem Naturpapier … Und was soll in die Tüten rein? Vielleicht Bärte am Stiel? Oder gar nix?


Was findet ihr besser? Gestricktes Ringkissen oder eines aus … sagen wir mal aus Efaplast. Beide Varianten würde ich selber herstellen. Wobei dann eigentlich Stricken einfacher ist, oder findet ihr das zu altbacken?


Was findet ihr besser? Hochzeitstorte mit Banner oben drauf oder Cupcakes? Ich find den Banner toll, aber die Cupcakes irgendwie praktischer.


Was findet ihr besser? Sitzordnung an der Leine oder mit individuellen Buttons, die dann gleichzeitig als Give-Away/Erinnerung dienen könnten. Die Idee find ich nämlich super – hab aber bisher noch niemanden gefunden, der so viele verschiedene Buttons günstig herstellen würde. Hat eine von euch vielleicht eine Buttonmaschine? Alle Buttons gleich ginge natürlich auch – aber was soll ich da nur draufschreiben?


Damit euch die Entscheidung vielleicht etwas leichter fällt, hier noch ein paar Infos: Die Einladungen sind aus einem Papier, dass eine Holzstruktur hat. Unter anderem kamen Stempel und Japan-Tape zum Einsatz. Die Birkenstämmchen auf den Tischen sind gesetzt. Der Raum, in dem wir feiern hat Dachboden-Flair mit viel Gebälk und Holzfußboden. 


Also, ich zähl auf eure Hilfe … !


Bildquellen:
Menü “Tüte” via Once Wed
Menü “Holz” via 100 Layer Cake
Ringkissen “Strickt” via Ritzy Bee
Ringkissen “Porzellan” via Wedfully
Torte via Etsy
Cupcakes via Martha Steward Weddings
Sitzordnung “Wäscheleine” via With this ring
Sitzordnung “Buttons” via Ritzy Bee

16. Dezember 2010

humunuku

Für Papier-Zeug kann ich mich ja immer begeistern. Und wenn die Sachen dann noch so schön sind, wie die von humunuku, gibt’s für mich kein halten mehr. Ich mag das klare Design, den Vintage-Touch, die ungewöhnliche Auswahl der Tiermotive, die das ganze so erwachsen wirken lassen. Also: ganz toller Shop, mit wunderhübsch bedrucken Kinkerlitzchen, die die Welt ein bisschen schöner machen. 

15. Dezember 2010

Illustrationen von Kootut murut

Heute möchte ich euch auf den ganz wunderbaren Shop von Jutta aus Finnland aufmerksam machen. Ihr kennt doch sicherlich Juttas Blog Kootut murut, oder? Ich hab euch den vor einiger Zeit schon mal vorgestellt und jetzt hat die liebe Jutta endlich beschlossen ihre wunderschönen Illustrationen auch zu verkaufen. Ich bin ganz verliebt. Übrigens nicht nur in die beiden hübschen Ladies, die ihr hier sehen könnt, nein, auch in Juttas Traum-Haus. Ich hab mich schon auf einen Kaffee eingeladen – falls es mich irgendwann mal nach Finnland verschlagen sollte. Es sieht so gemütlich bei ihr aus. Hach, da kann man schon mal ins Schwärmen geraten.

14. Dezember 2010

Weihnachtskarten-Download

Uhhh, heute versteckt sich hinter Türchen Nummer 14 des SoLebIch-Adventskalenders etwas ganz tolles!  Nämlich Weihnachtskarte und Geschenkanhänger zum downloaden. Was daran so toll ist? Na, dass ich sie gestaltet hab! Und obendrauf verlosen SoLebIch und meine Wenigkeit auch noch einen sodapopschen Kalender. Wer also den allerletzten Kalender ergattern will oder noch eine kostengünstige Weihnachtskarte braucht und keinen Bock auf basteln hat, der sollte sich jetzt aber mal ganz schnell auf den Weg machen. Hier geht’s lang!

13. Dezember 2010

Tafel-Design

Hallo ihr Lieben, na, wie laufen bei euch die Weihnachtsvorbereitungen? Schon alle Geschenke besorgt? Oder seid ihr – wie ich – noch total planlos? Aber diese Woche, muss ich mich dringend mal  aufraffen und shoppen gehen, sonst steh ich am Ende noch ohne Geschenk da und muss irgendwelche peinlichen Gutscheine basteln …
Ein tolles Geschenk ist wie ich finde, immer ein schöner Kalender. Ich für meinen Teil verschenke natürlich meinen selbstgestalteten. Aber diesen hier, den find ich auch toll. Vielleicht wird er sogar als Inspiration für meinen 2012 Kalender dienen. Den Kalender im Tafel-Look gibt es übrigens, neben vielen anderen tollen Sachen, bei Paper + Cup.

9. Dezember 2010

Schwarzwälder-Traum

Sowas weckt ja meinen Ehrgeiz. Tatsächlich. Ist das nicht mal die abgefahrenste Schwarzwälder-Kirsch-Torte, die ihr jemals gesehen habt? Eigentlich wollte ich ja als nächstes das Spekulatius-Tiramisu von Virginia Horstmann ausprobieren, aber jetzt überleg ich, ob ich nicht mal sowas hier austesten sollte. Ok, dagegen spricht, dass ich Schwarzwälder-Kirsch-Torte nicht besonders mag. Ja, und dass ich nicht die beste Bäckerin bin … aber sie sieht so wundervoll aus. Und ich bin für den Nachtisch an Heilig Abend zuständig. Und damit könnte ich auf jeden Fall meinen Papa glücklich machen. Vielleicht könnte man so ganz kleine Schwarz-Wälder-Törtchen backen. Was meint ihr? Oder hat eine von euch noch eine andere aufregende, spektakuläre Nachtisch-Idee für Weihnachten? Was gibt’s denn da bei euch als Schmankerl? Fragt sich die neugierige Caro …


Die Bilder von der traumhaften Torte sind übrigens von Desserts for Breakfast.

7. Dezember 2010

Freebie von Eat Drink Chic

Ui, seht mal, was Amy Moss von Eat Drink Chic tolles für uns zum Download bereitstellt. Ich bin begeistert und will euch hier heute auch gar nicht weiter aufhalten. Schließlich müsst ihr ja jetzt downloaden, ausdrucken und basteln. Versteh ich, wenn ihr euch da sputen wollt. Aber keine Angst, die Downloads sind ja unbegrenzt und jeder darf eines haben. Aber bringt mir nicht Amy’s Server zum Absturz, hört ihr!? 

6. Dezember 2010

DIY Sternen-Girlande

Ach, da ist das Wochenende schon wieder vorbei. Ein sehr produktives Wochenende: es wurden Mützchen fertig gehäkelt und Plätzchen gebacken bis zur totalen Erschöpfung! Bei eben diesem Plätzchengelage fragte meine Freundin Nina, ob ich nicht noch eine schöne Bastel-Idee hätte. Natürlich hab ich eine! Und damit ihr auch was davon habt (und weil die Nina meiner mündlichen Beschreibung nicht so ganz folgen konnte) gibt es diese Bastelidee, die ich bei Creature Comforts gefunden habe, heute hier für alle zum angucken und hoffentlich nachbasteln. Hier gibts übrigens die komplette Anleitung! Viel Spaß.