Toffitella und Chai-Chocolate

Ihr erinnert euch ja bestimmt noch an meinen Post zu „Post aus meiner Küche“. Letzte Woche war es endlich so weit und über 200 Päckchen ließen deutsche Postautos nach Schokolade duften. Auch meines. Wobei … meine Schoki war luftdicht in Gläschen verpackt. Von mir gab’s nämlich zwei Brotaufstriche. Ein mal Toffitella – ja genau, der Name sagt es schon: Nutella aus Toffifee. Und der andere aus weißer Schokolade gepimpt mit Chai-Tee. Die zwei Gläschen gingen nach Bielefeld zu Anne. Und was ich von ihr schönes bekommen hab, könnt ihr auf ihrem Blog beneiden ;)

Und weil ich euch ja mal wieder nicht einfach leer ausgehen lassen mag, verrat ich euch doch wenigstens, wie ich das gemacht, das Toffitella und die Chai-Chocolate-Crème:

Toffitella
Eine Packung Toffifee im Mixer ganz fein hacken. Das Toffifee Pulver in einen Topf geben, 40 g Sahne und 40 g Butter hinzufügen und bei geringer Hizte erwärmen. Dabei mit dem Schneebesen ständig rühren, damit die Zutaten sich verbinden. Auf keinen Fall aufkochen lassen! Ist die Masse schön flüssig kannst du das Toffitella in ein Gläschen füllen. Dann muss es nur eine Nacht im Kühlschrank verbringen. Wer mag, kann noch eine Hand voll gehackter Mandeln oben drauf streuen – fertig. Schlägt Nutella um Längen und macht sich auch als Topping auf Kuchen und Törtchen gut.

Chai-Chocolate
120 weiße Blockschokolade
im Wasserbad schmelzen und bei geringer Hitze und unter ständigem Rühren 50 ml Milch und 40 g Butter hinzufügen. So lange rühren, bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben. Jetzt noch einen Schuss Chai-Sirup hinein und ab damit ins Gläschen. Wieder über Nacht in den Kühlschrank räumen und am nächsten Morgen auf dem Sonntagsbrötchen genießen oder einen Löffel in heißer Milch schmelzen! Oder noch mit gehackten Pistazien berieseln ;)

So, dann wünsch ich euch gutes Gelingen und einen ganz wunderbaren, hoffentlich sonnigen Maifeiertag!

Schreibst Du mir? Wie schön, ich freu mich!

  1. 1

    sagt:

    Ohne vorher zu probieren bin ich jetzt schon Fan von Toffitella! Ich mache liebend gerne Toffifee Muffins mit Nutella, und Nutella liebe ich sowieso! Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren! Danke dafür!

  2. 6

    sagt:

    Schmeckt so köstlich, daß der Gatte das mit dem Löffel essen wollte wie ein Dessert :) Superlecker <3

    Und das Packaging – einzigartig. Danke fürs Mitmachen und danke für den Rest. Den ganzen :)

    Liebste Grüße,
    J

  3. 8

    sagt:

    OMG, das sieht fantastisch aus. Ich glaube, ich muss doch mitmachen. Habe mich bisher aus Zeitgründen nicht „durchringen“ können. Aber wenn man so tolle Sachen bekommen kann wie die deinen, muss ich das noch einmal überdenken!!! Liebe Grüße

  4. 9

    sagt:

    Das klingt super einfach und superduper lecker – wird gleich mal ausprobiert. Den Geschmack von Toffifee mag ich nämlich sehr, aber die Konsistenz nicht. Als Creme stelle ich mir das super gut vor.

    Grüße! N.

  5. 13

    sagt:

    Das kann ja nur gut schmecken! Ist total inspirierend, kann mam ja Ganz sicher auch mit raffaeollos, snickers und anderem süßkrams machen .. muss Ich alles unbedingt mal testen :) Danke fürs Rezept und die tolle idee, gefällt mir richtig gut :)
    Liebste grüße, zuckerwandlerin

    • 21

      caro sagt:

      Das Kompliment geb ich zurück: deine Tartelettes sehen sooooooo lecker aus! Sowas muss ich auch mal ausprobieren. Und auch die Fotos: der Wahnsinn! Ich muss dringend an meinen Fotokünsten arbeiten … bin übrigens schon auf das nächste Thema gespannt :)

  6. 22

    sagt:

    Ich liebe weiße Schokolade und ich liebe Chai Tee. Den mach ich mir aber mit Teebeuteln. Da stellt sich mir die Frage: wo bekommt man Chai-Sirup bzw. was für einen hast du verwendet? Ich lechze nach deiner Antwort, damit ich heute noch die Produktion starten kann. ;-)

    LG, Sabrina

  7. 25

    sagt:

    Daaaanke nochmal! Sie sind einfach so lecker die Aufstriche! Und dabei bin ich normalerweise gar nicht mal so der Fan von Nutella und Co!

  8. 26

    Andrea sagt:

    Du machst mich glücklich! Da könnte ich mich reinsetzen. Und so schnell und so einfach…vielen vielen Dank!

  9. 27

    sagt:

    Das Toffeetella sieht ja superlecker aus. Aber eine Frage habe ich doch: Versaut das beim Hacken nicht den Mixer total? So 2 Sekunden mixen und 2 Stunden das Karamellzeug abkratzen?
    LG Nessie

    • 28

      caro sagt:

      Liebe Nessie, also, ich hab so einen Thermomix. Da der das Toffifee auch direkt erhizt, war das kein Problem. Wobei ich mir vorstellen kann, dass, wenn man die Toffifees in einem guten Mixer kleinhackt, eigentlich nix passieren kann. Aber das sollte schon kein billiger Mixer sein … da hätte ich um die Messer Angst.

  10. 29

    Daniela sagt:

    Hallo Caro,

    was meinst Du mit einer Packung Toffifee, 15 Stück? Ich hoffe, meine Küchenmaschine überlebt – ich muß Dein Toffitella unbedingt ausprobieren! ;-)

    Lieben Gruß
    von Daniela.

  11. 30

    Dana sagt:

    Hallo Caro,

    habe am Samstag dein Toffitella Rezept ausprobiert und finde es richtig lecker!!
    Und vor allem einfach!
    Bei mir waren es allerdings keine 15 Stk Toffifee, sondern nur 14 Stk. ;-)
    Ging trotzdem!

    LG Dana

  12. 31

    sagt:

    AHHHHHHH! In dieses Toffizeugs kann man sich echt reinsetzen! Ich werde nie wieder Nutella essen! Danke für das tolle Rezept!

  13. 34

    scrapkat sagt:

    Hmmm wie lecker, das klingt verdächtig danach, daß ich das unbedingt machen muß! Und ein wenig davon vielleicht zu Weihnachten verschenke…

  14. 35

    scrapkat sagt:

    Sooo lecker kann ich nur bestätigen! :D
    Ich hab allerdings nur so nen einfachen Mixer, aber die Nüsse waren schnell rausgepopelt und einzeln geschreddert, und der Rest einfach so unter Rühren erwärmt, das geht auch :D

    Gruß scrapkat

Trackbacks/ Pingbacks

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *