5. Mai 2015

Typestich-Freebie zum Muttertag

Freebie / Download  DIY Typestich Karte zum Muttertag

Sonntag ist Muttertag! Und? Habt ihr schon ein Geschenk für eure Mama? Ja?! Und wie sieht‘s mit ner Karte aus? Nein? Kein Problem, ich hab da was vorbereitet! Haha, das sag ich unglaublich gerne!

Freebie / Download  DIY Typestich Karte zum Muttertag

 

Garn & Mehr

Die liebe Birgit von Garn & Mehr und ich – wir haben noch ein wenig an unserem Typstich Projekt gebastelt und dabei ist diese Muttertagskarte hier rausgekommen.

Alles, was ihr machen müsst ist ausdrucken (Weil‘s zwei Versionen gibt, müsst ihr euch leider auch noch für eine Karte entscheiden. Oder eine der Schwiegermama schenken!) und besticken. Wie das geht, wisst ihr ja sicher noch. Falls nicht, dann schaut euch doch das Video-Tutorial an, das Birgit gemacht hat. Ich könnt ihr ja stundenlang zusehen – ich liebe ihre Videos :)

Freebie / Download  DIY Typestich Karte zum Muttertag

Die hübschen Fotos hat auch die Birgit geschossen und auf Ihrem Blog findet ihr noch einige mehr. Und nicht nur das: Birgit hat für euch außerdem eine kleine Material-Liste zusammengestellt und unser kleines DIY nochmal Step-by-Step erklärt!

Also, dann grüßt eure Mütter von mir und euch viel Spaß beim Basteln. Und ich muss meiner Mama auch gleich noch eine besticken …

Hier geht‘s zum Download!

Garn & Mehr

 

26. März 2015

Oster Freebie

sodapop_free printables

Hallo Ihr Lieben! Ich hab’s ja schon groß bei Instagram angekündigt: heute gibt’s wieder mal ein Freebie für euch! Zu Ostern. Jaja. Und es ist totally handmade by me :) Yeah! Ich versuche mich nämlich seit einiger Zeit im Brushlettering. Von meiner Liebe zur Kalligraphie und Handschriften jeglicher Art wisst ihr ja längst. Aber mit Tinte und Feder komm ich einfach nicht so gut klar. Da war ich bis jetzt nie so wirklich zufrieden mit den Ergebnissen. Da dachte ich mir, Brushlettering wär vielleicht was für mich. Moderne Kalligraphie wie es auch gerne heißt :) Und modern bedeutet in dem Fall, dass es nicht ordentlich sein muss. Das kommt mir sehr entgegen. Also hab ich mir diese beiden wahnsinnig tollen Stifte von Pentel* bestellt (über Amazon – aber direkt aus Japan!) und bin extrem glücklich damit. Die Stifte haben eine super flexible Pinselspitze und sind mit Tinte gefüllt. Gut, mein Papierverbrauch ist in den letzten Wochen ins unermessliche gestiegen … geb ich zu. Aber es macht einfach so viel Spaß!

sodapop_free printables2

sodapop_free printables4

sodapop_free printables3

Naja, und da dachte ich mir, ich schreib mal ein paar Ostergrüße und mach daraus ein Printable. Damit alles dann doch ein bisschen ordentlicher aussieht, hab ich meine „Werke“ eingescannt und vektorisiert. Ich hoffe sehr, dass die Karten euch gefallen, weil so viel Herzblut drinsteckt … und ich bin doch immer so gespannt, ob ich mit meinen Ideen euren Geschmack treffe.

Hier geht’s zu den Downloads! Viel Spaß damit.

Und falls ihr euch auch mal an Brushlettering versuchen wollt, kann ich euch die Pinselstifte von Pentel* wirklich sehr empfehlen! Es macht so viel Spaß und mit ein bisschen Übung bekommt man schnell tolle Ergebnisse!

 

sodapop_free printables5

*Hierbei handelt es sich um einen Amazon-Partner-Link (Affiliate-Link). Das heißt, dass ich, falls ihr ein Produkt auf diese Empfehlung hin – also über meinen Link – kauft, einen kleinen Bonus von Amazon dafür erhalte. Ihr zahlt natürlich nicht mehr … ich bekomm aber ein paar Cent für meine „Vermittlung“.

23. Februar 2015

Wohnzimmer-Update

sodapop_Wohnzimmer_update

Heute gibt’s ein kleines Wohnzimmer-Update. Eine von vornherein geplante bauliche Maßname, die jetzt endlich umgesetzt wurde. Wir haben nämlich unseren Fernseher versteckt. Und ich find’s super. Ein schönes Board für Fernseher, Reciever und Herrn Sodapops Playstation zu finden, hat uns schon in der alten Wohnung in den Wahnsinn getrieben. Hässlich, unpraktisch oder wahnsinnig teuer …  Das Board von Ikea sollte eigentlich nur eine temporäre Lösung sein … die dann letztendlich 8 Jahre im Wohnzimmer stand. So lange hat uns der Kabelsalat, den man durch die offenen Fächer so super sehen konnte, genervt und so lange hatten die Wollmäuse ein ganz wunderbares Zuhause zwischen eben diesen Kabeln.

sodapop_Wohnzimmer_update2

Im Haus sollte alles anders werden. Den Fernseher an die Wand zu hängen und die Kabel dahinter verschwinden zu lassen – das war das Ziel. Dummerweise war dann in unserem kleinen Domizil genau an der Stelle, an der der Fernseher hängen sollte, ein Fenster. Blöd. Die Überlegung, das Fenster komplett zuzumauern und einen riesigen Bildschirm an die Stelle zu hängen, der bei Bedarf statt dem obligatorischen Kaminfeuer ein Foto von draußen zeigt, wurde recht schnell wieder verworfen ;) Da wir aber zwischen Wohn- und Essbereich sowieso einen ca. 50 cm breiten Vorsprung haben, haben wir uns überlegt, den einfach zu verlängern. Aber nicht komplett bis unter die Decke, sondern eher als halbhohen Raumteiler, an dem der Fernseher jetzt hängt. Das Grundgerüst dafür hat mein Papa uns aus dicken Spanplatten gebaut. Die Konstruktion ist ziehmlich schwer und massiv – schließlich muss sie ja auch den Fernseher tragen ;)

sodapop_Wohnzimmer_update3

Die Holz-Kiste wurde dann an den bestehenden Mauervorsprung geschraubt. Damit es nicht einfach wie ein Holzregal aussieht, haben wir die Ränder zur Wand hin mit Acryl ausgespritzt und das ganze Ding tapeziert und in der gleichen Farbe gestrichen, wie die restlichen Wände. Fußleiste drumrum – fertig. Für Receiver und Playstation haben wir zwei Fächer eingebaut – ebenso auf der Rückseite für Bücher und Gedöns. Der Fernseher hat einen stabilen Schwenkarm bekommen, so dass wir ihn um 90 Grad von der Wand wegdrehen können. Alle Kabel verschwinden hinter dem Bildschirm, bzw. in der Holzkiste. Weil wir das mit dem Fernseher von Anfang an vorhatten, haben wir in den Vorsprung direkt schon einen Kabelkanal und Anschlüsse gelegt. In der Kiste sind also auch die Steckdosen versteckt.

Ohne das ausladende Fersehboard wirkt der Wohnzimmerbereich jetzt tatsächlich noch etwas größer, und das, obwohl der neue Raumteile ins Zimmer ragt. Meine Bücher haben einen neuen schönen Platz gefunden und auch unser heißbeliebter Globus kommt auf dem Vorsprung super zur Geltung. Und es sieht tatsächlich so aus, als wär diese Wand von Anfang an da gewesen.

Also, wie findet ihr’s?

Achja, hier geht’s nochmal zu meinem ersten Wohnzimmer-Post. Da könnt ihr nochmal sehen, wie das mit dem Fernseh-Regal aussah :) > Wohnzimmer

 

13. Februar 2015

Typstitch Herz

sodapop_valentinsspecial

So, zum Wochenende gibt’s noch ein schickes vervalentintes #typestitch! Für den Tag der Liebe hab ich nämlich noch flux ein Herzchen gebastelt. Zum Aussticken. Und weil mein Drucker gestreikt hat, bin ich erstens mit diesem Post ein klein wenig spät dran und zweitens hat die liebe Birgit von Garn & Mehr das Herzchen ausgedruckt, bestickt und dann auch noch die Bilder gemacht. So lieb von ihr, mir aus der Patsche zu helfen.

Also, wenn ihr heute Abend schnell noch den Drucker anschmeißt, dann schafft ihr es bestimmt noch morgen euer Herz zu verschenken. Oder ihr behaltet es einfach und nagelt es euch selber an die Wand :) Auf Instagram unter dem Hashtag #typstitch könnt ihr euch übrigens anschauen, was schon alles mit unseren Stickbuchstaben gezaubert wurde! Ich bin ganz stolz und freu mich arg, dass die Idee bei euch so gut ankam. Es ist einfach schön, wenn man merkt, dass sich die ganze Arbeit geloht hat und wir (also Birgit von Garn & Mehr und ich) mit unserer DIY-Idee euren Geschmack getroffen haben. Wer hier neu mitliest und #typestitch noch nicht kennt, klickt doch mal auf diesen Link hier: typestitch

Und jetzt wünsch ich euch ein fabelhaftes Wochenende, natürlich einen schönen Valentinstag und allen Jecken noch ein dreifaches Helau obendrauf!

Hier könnt ihr euch das Herz runterladen!

Und hier findet ihr nochmal das wunderbare Video-Tutorial von Birgit und außerdem habt ihr bis nächste Woche noch die Chance auf einen tollen Gewinn zu diesem Thema ;) Weitere Infos dazu findet ihr hier: #typestitch-Gewinnspiel!

6. Februar 2015

Bon appetit – mon chéri!

– Reklame –

free valentine printables and a yummy sandwich recipe with camembert and figs for your packed valentine-lunch

 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

– Reklame –

Ich muss gestehen, als die Anfrage für eine Kooperation mit Géramont bei mir im Postfach landete, wusste ich erst nicht so recht … warum ich? Schließlich bin ich ja kein Food-Blogger. Aber ich mag Käse so gerne und es sollte um Valentinstag gehen. Und aus diesen beiden „Bausteinen“ kam dann das heraus, was ihr heute hier begutachten und runterladen könnt ;)

Zuerst stand die Frage im Raum, was hat Käse mit Valentinstag zu tun? Die Antwort war tatsächlich nicht ganz so schwer zu finden, denn: Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Meine Idee: eine Valentinsüberraschung in der Brotdose! Ein liebevolles Lunchpaket. Über Essen würd ich mich schließlich immer freuen – mein Mann übrigens auch.

Aber einfach nur ne Stulle – wär halt auch einfach nur ne Stulle. Deshalb hab ich passend dazu noch eine kleine Auswahl an Liebesbotschaften gestaltet. Die dürft ihr euch am Ende dieses Posts gerne kostenlos downloaden ;) Da freut sich der Beschenkte doch noch mehr, oder?

free valentine printables and a yummy sandwich recipe with camembert and figs for your packed valentine-lunch

 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

Meine „Stulle“ – eigentlich darf man das kleine Kunstwerk gar nicht so schnöde titulieren – war übrigens belegt mit:

– Géramont
– Feigensenf 
– einer Feige in dünne Scheiben geschnitten
– und frischem Rucola

Die Zutaten wurden von einem schönen Stück Ciabatta zusammengehalten. 

Eins muss ich euch allerdings gestehen: mein Mann hat sein Lunchpaket am nächsten Morgen nicht mit zur Arbeit nehmen können. Der hat das Sandwich nämlich direkt nach meinem kleinen Fotoshooting ratzifatzi weggefuttert. Er fand die Kombi übrigens so „überragend, Schatz“, dass es genau das direkt an den beiden darauffolgenden Tagen als Abendessen im Hause SODAPOP gab. Ist halt auch echt ultra-lecker. Und die Printables schmuggel ich ihm dann bei Gelegenheit in die Brotdose.

Auf der Géramont-Website gibt es übrigens unter dem Motto „Glückskäse“ jeden Tag tolle neue Rezept- oder Deko-Ideen. Manchmal kann man sogar was gewinnen. Es lohnt sich also ein täglicher Blick … für Sonntag hab ich schon mal den Bruschetta-Brot-Auflauf geplant, den ich dort entdeckt habe und nächste Woche wird noch der Bohnensalat ausprobiert. 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

Achja: und jetzt wollt ihr sicherlich noch die Valentins-Printables downloaden ;) Kein Problem – hier entlang bitte: Printables zum Valentinstag

Ich bin mir sicher, die kommen zur Not auch mit nem Wurstbrot gut an – falls ihr nicht so die Käseliebhaber seid, wie ich ;) Da kann der Valentinstag ja jetzt kommen, oder?

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Géramont für die freundliche Unterstützung dieses Posts und die vielen neuen Rezeptideen, die ich auf der Website entdeckt habe. 

Und noch ein PS., weil ich mir schon denken kann, dass die Frage kommt: die Lochverstärker (die kleben übrigens wie Briefmarken – durch Anfeuchten) aus Kraftpapier, mit denen man so schöne Anhänger machen kann, gibt’s hier käuflich zu erwerben ;)

23. Januar 2015

Old New Business Cards

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

business cards, handmade, sudoku, to-do list, masking-tape

So, heute hinke ich der Zeit mal wieder hinterher. Das hier wollte ich euch nämlich eigentlich schon im November zeigen. So lange liegen meine neuen Visitenkarten schon hier rum. Wobei das Wort Visitenkarte gar nicht so recht passen will. Es ist ja viel mehr: Notizzettel, Einkaufsliste, Zeitvertreib ;) Hatte ich extra für die BLOGST Konferenz neu gemacht. Und dann – wie das so ist: grad mal ne Handvoll verteilt. Weil mich dummerweise niemand nach einer Visitenkarte gefragt hat. Und ich hab mich nur bei einigen wenigen getraut, die Initiative zu ergreifen und denen eine auf’s Auge zu drücken. Eigentlich nur bei Bloggerinnen, die ich gut kenne und die auch gar keine Visitenkarte von mir gebraucht hätten.

Weil ich natürlich mit meinen Visitenkarten für die BLOGST viel zu spät dran war – und das, obwohl die Idee schon seit Anfang des Jahres in meinem Köpfchen umherschwirrte – saß ich mit Schneidematte, Perforationsrädchen, Briefmarkentütchen und Maskingtape im Zug. Clever, wenn man einen Sitzplatz mit Tisch reserviert ;) Man muss ein bisschen resistent gegen die Blicke der Mitreisenden sein … aber sonst ist Basteln im Zug super!

So, und weil ich ja so ein ganz klein wenig bescheuert bin, werden die restlichen Karten auch an niemanden mehr verteilt: der Blog und mein Logo bekommen nämlich demnächst ein kleines Facelift und da passen die Kärtchen gar nicht mehr. Ich werd sie aber mal aufheben … als Erinnerung … oder vielleicht haben sie ja irgendwann – wenn ich reich und unfassbar berühmt bin – Sammlerwert *haha!

Und jetzt wünsch ich euch ein schönes Wochenende! Sehen wir uns nächste Woche wieder hier?

18. Januar 2015

#Typestitch DIY und ein kleines Gewinnspiel

Auf den heutigen Beitrag freu ich mich schon seit Monaten. Denn die Vorbereitung für dieses DIY und die damit verbundene Herzens-Kooperation mit Birgit von Garn & Mehr läuft schon seit letztem Jahr im Hintergrund. Im Sommer wurde das zarte Pflänzchen einer gemeinsamen Idee in unsere Köpfe gesetzt. Was mit Garn sollte es natürlich sein und einem Printable, das ich beisteuern wollte. Und das ist dabei rausgekommen: *Trommelwirbel*

SODAPOP und Garn & Mehr proudly presents: das fabelhafte „typestitch“ DIY!

DIY, typestitch, with video-tutorial and free printable, via sodapop-design.de

Und stolz bin ich wirklich. Wir haben so viel rumprobiert: Buchstaben wurden in den verschiedensten Schriften und mit unterschiedlichen Schraffierungsarten auf Herz und Nieren geprüft und von mir alle per Hand aufgearbeitet, bzw. in eine 3D-Typo mit Schraffur verwandelt. Und zwar das ganze ABC. Wir beide haben ausgedruckt, gestickt und fotografiert wie blöd ;) Es wurden duzende Emails ausgetauscht und die Telefonleitung glühte, wenn wir unsere Ideen austauschten. Und jetzt hoffen wir beide, dass sich die Arbeit gelohnt hat und ihr unsere kleine DIY-Idee so toll findet, wie Birgit und ich! Denn: Ja, wir finden’s großartig Buchstaben auf Papier zu sticken … einfach herrlich!

DIY, typestitch, with video-tutorial and free printable, via sodapop-design.de

DIY, typestitch, with video-tutorial and free printable, via sodapop-design.de

Birgit war auch so lieb und hat für euch dieses absolut fantastische Video-Tutorial aufgenommen. Hier erfahrt ihr, wie das mit dem Sticken am besten funktioniert :) Sogar ich als alter Bastelhase, konnte durch Birgits Video noch was lernen! Und es ist so cool geworden – viel besser, als ich das DIY jemals hätte mit Fotos erklären können!

DIY, typestitch, video-tutorial, free printable, via sodapop-design

Für meine Projekte hab ich am Rechner den Buchstaben noch ein paar Zeilen, bzw. ein Kalendarium hinzugefügt. Wenn ihr euch ein klein wenig am Rechner auskennt, dürfte es auch für euch kein größeres Problem sein, die Buchstaben zu vergrößern, zu verkleinern oder sie mit noch ein paar zusätzlichen Wörtern zu bestücken: der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Schaut doch mal, was Birgit aus den Buchstaben gezaubert hat!

DIY, typestitch, with video-tutorial and free printable, via sodapop-design.deUnserer Meinung nach, gibt es 1.000 Möglichkeiten, die Stickbuchstaben ins Szene zu setzten. Ob als Bild an der Wand, Grußkarte, Kalenderblatt … Gestickt mit Neon-Garn oder in Pastell-Farben … zum Kindergeburtstag oder als Hochzeitsgeschenk oder oder oder. Und weil wir darauf brennen zu erfahren, wie ihr unsere Idee findet, ob ihr das DIY nachbasteln wollt und für was ihr die Stickbuchstaben nutzen würdet, würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn ihr eure Ideen mit uns und den andere Lesern teilt!

Und zwar so sehr, dass wir uns überlegt haben, daraus ein kleines Gewinnspiel zu sticken … äh, stricken:

Wir verlosen ein 3er-Set feinstes Garn von Garn & Mehr und der glückliche Gewinner darf sich die Farben aussuchen :)

Um in diesen Lostopf zu hüpfen, müsst ihr einfach nur Folgendes tun:
Verfasst bis Mittwoch, den 21.01.2015 – 08:00 Uhr morgens – einen Kommentar zu diesem Post, in dem ihr uns verratet, welches Projekt ihr gerne mit den Stickbuchstaben realisieren würdet und welche Garn-Farbe euch dafür am besten gefällt. Die genauen Gewinnspielregeln findet ihr hier. Wir freuen uns zusätzlich sehr, wenn ihr uns auf Facebook folgt und unser DIY dort liked und teilt.

Und jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Sticken, Basteln und Verschenken. Wir freuen uns auf eure Beiträge (falls ihr was bei Instagram oder Facebook postet, nutzt doch den Hashtag #typestitch) und hoffen, dass unsere Begeisterung für dieses Projekt auf euch abfärbt ;)

Achja, eins fehlt ja noch: hier könnt ihr das PDF mit den Buchstaben downloaden!

27. November 2014

Weihnachtliches Download

sodapop_free_download_xmas

Hallo ihr Lieben. So, noch zwei Posts bis zum Adventskalender. Dieser hier, morgen kommt noch der Dezember-Wallpaper und am Montag geht’s los mit 24 tollen Gewinnen hier auf dem Blog. Ich bin schon ganz aufgeregt und war in den letzten Tagen auch ganz schön busy deswegen. Aber jetzt sind alle Türchen gefüllt und ich freu mich einfach nur!

Wenn so viel los ist, ist es übrigens ganz wunderbar, wenn man eine Praktikantin hat. Purer Luxus, sag ich euch. Leider zeitlich begrenzt ;) Jedenfalls hat meine Praktikantin Julia (ihr kennt sie schon – Julia hatte doch auch den Oktober-Wallpaper gestaltet) während ich im Adventskalender-Chaos versunken war, ganz wundervolle Weihnachtskarten und Geschenkanhänger für euch gebastelt. Schick, oder? Und damit habt ihr ja auch was von meinem Luxus ;) hehe – klasse Weihnachtskarten und Anhänger für eure Geschenke … natürlich wie immer für lau!

sodapop_free_download_xmas2

Wenn Sie euch gefallen, dann nehmt euch doch eine Minute und schreibt einen kleinen Kommentar. Ich glaub, die Julia würde sich sehr sehr freuen ;)
Dann bis morgen – da ist Wallpaper-Time und hier ist der Link zum Download:

Weihnachtskarten & Tags von Julia für sodapop-design

23. November 2014

Husch, husch ins Häuschen

DIY_by_sodapop_klitzeklein

Hallo am Sonntag! Das ist ja mal ganz was neues. Gab’s glaub ich noch nie. Ein Sonntags-Post. Und dann auch noch am Morgen ;) Aber für meinen kleinen Kooperations-Post mit dem Klitzekleinen Blog, steh ich doch gerne mal ein bisschen früher auf – auch am Wochenende! Mit Dani und Herrn K. verbindet mich nämlich eine langjährige Blog-Freundschaft, dich sich sogar hin und wieder in den offline-Modus begibt. Zu solchen Gelegenheiten darf ich mir dann Danis wundervolle, extraordinär-leckere Schlemmereien einverleiben und mein Hüftgold-Lager ein bisschen auffüllen ;) Weil die Törtchen, Kuchen und Kekse … und einfach alles, was Dani in den Ofen schiebt, so unfassbar lecker sind. Hach. Ich wünschte, die Kleins würden bei mir nebenan wohnen. Dann könnt ich jedes Mal was abgreifen, wenn der Duft frisch gebackener Köstlichkeiten durch die Nachbarschaft weht. Hach.

Dummerweise wohnt Familie K. aber nicht neben uns und so muss ich mich – genau wie ihr – mit den Fotos dieser weihnachtlichen Gingerbread Donuts im Kleinformat (Achtung: Wortspiel!) begnügen.

DIY_by_sodapop_klitzeklein_2

Ja, jetzt fragt ihr euch natürlich, was das Ganze hier mit einer Kooperation zu tun hat. Richtig. Das sollte ich euch vielleicht noch erklären. Frollein Klein und ich, wir hatten nämlich die Idee, um diese süßen Mini-Donuts eine ebenso süße Verpackung drumrum zu basteln. Und so entstand in Danis Küche diese wunderbar weihnachtliche Mini-Sünde und auf meinem Rechner das kleine Häuschen, das die Donuts beherbergt :) Und schon werden die kleinen Verführer ein wunderbares Mitbringsel zum Adventskaffee. Ist auch gar nicht schwer zu basteln. Echt jetzt.

Ich könnte Wetten, ihr habt jetzt alle Lust, Häuschen zu basteln, Donuts zu Backen und die in der Nachbarschaft zu verteilen, oder? Da müsst ihr ja nur noch meine Bastelvorlage runterladen … *klick hier* und dann schnell rüber zu Klitzeklein und euch dort das Rezept für die Gingerbread Mini-Donuts geben lassen. Vielleicht dürft ihr ja auch schon einen kleinen Donut naschen ;)

Lieben Dank an den werten Herrn K. für die tollen Fotos!

20. November 2014

DIY Gold-Print (oder silber)

sodapop_DIY_gold

Sorry Leute, ich muss hier nochmal die alten Kamellen aufwärmen. Weil ich das mit dem Thermotransferdruck so unfassbar cool finde und das aber schon wieder fast vergessen hätte. Und das, obwohl das wirklich eine super tolle Angelegenheit ist. Grad zur Weihnachtszeit, wo man ja von Gold uns Silber gar nicht genug haben kann! Also, ich erklär euch nochmal, wie das mit dem Gold-Druck geht. Aufgepasst.

sodapop_DIY_gold2

Alles was ihr dazu benötigt ist:
– etwas stärkeres Druckerpapier (ich nehm immer Mondi Color Copy*)
– Laserdrucker
Gold und Silber Thermotransferfolie*
– Laminiergerät

Und das geht wirklich super easy:

Ihr druckt euer Motitiv auf dem Laserdrucker aus (es muss wirklich ein Laserdrucker sein), dann schneidet ihr die Folie zurecht und legt sie auf die gedruckten Stellen, die nachher gold oder silber werden sollen. Mann muss die Folie also nicht komplett auf das A4-Blatt legen. Darauf kommt noch eine Art „Schutzpapier“ (ist bei der Thermotransferfolie mit dabei). Dann lasst ihr euer Motiv mit samt Folie durch das Laminiergerät. Durch die Hitze haftet die Folie an der Druckerfarbe. Folie abziehen und das war’s auch schon.

sodapop_DIY_gold3

Wer mag, darf sich gerne die Motive von den Fotos hier downloaden und benutzen. Außerdem hab ich noch ein neues Motiv für euch gestaltet. Seht mal her:

sodapop_DIY_gold4

Hier ist PDF „Dreaming of a gold Christmas“ zum Download.

Ich hab’s noch nicht geschafft das neue Layout zu vergolden. Hol das aber sicherlich am Wochenende nach. Und dann wollte ich es als Bild in die Küche hängen ;) Ich zeig euch ein Bild auf Instagram, wenn’s so weit ist, ok?

Also, ich wünsch euch viel Spaß beim Nachmachen!

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das Bedeutet, dass ich – falls ihr über diesen Link einen Artikel kauft – eine kleine Provision erhalte.

Alle Fotos wurden übriges von der wunderbaren Anna Schneider von Neon Fotografie abgelichtet :)