15. März 2011

help japan

Eine tolle Hilfs-Aktion von wsake: 75 % (15 Euro) des Erlöses geht an die Erdbeben- und Tsunami-Opfer (über das Japanische Rot Kreuz)  – die restlichen 25 % werden ausschließlich für Produktion/Material verwendet. Die Kette wird übrigens in Deutschland produziert; die Versandkosten sind dementsprechend gering. Also, wer auf diesem Wege helfen möchte: hier geht’s zum Shop.

8. März 2011

Frühlingsgefühle von Katheyl

Da bin ich wieder! Lange und sonnig war mein Karnevals-Wochenende. Herrlich! Aber jetzt wird es mal wieder Zeit für einen neuen Post. Nicht, dass ihr euch noch vernachlässigt fühlt. Nein, nein. Wie war denn euer Wochenende so? Feucht-fröhlich? Oder habt ihr mit Karneval nix am Hut? Also hier kann man den Jecken kaum entgehen. Auch wenn ich’s dieses Jahr etwas ruhiger hab angehen lassen.

So, zurück aber zur Sonne und dem Frühling, der schon seinen Fuß in die Tür geschoben hat. Zu diesem fabelhaftigen Wetter passt nämlich besonders gut der handgefertigte Schmuck von Katheyl, den ich euch heute zeigen möchte. Fröhliche Farben, Blüten und Blätter … wie hübsch! Katherine kommt ursprünglich aus Singapore, wohnt aber seit einem Jahr in München. Besucht doch mal ihren Etsy-Shop und holt euch den Frühling nach Hause!

28. Februar 2011

monday-must-have: QUARZ!

Wie war euer Wochenende? Also, meines war supi. Hab viel Bastel-Kram erledigt, hatte Hochzeitskleid-Anprobe (und musste die Korsage doch tatsächlich eine Reihe enger einhaken), war auf einem Geburtstag mit lecker chinesischen Essen und zum krönenden Wochenend-Abschluss im Kino – True Grid (sehr empfehlenswert!). So und jetzt wird im Stechschritt die neue Woche angegangen. Also Mädels, stillgestanden: hier kommt der Montags-Shopping-Tipp:

Quarz-Ringe von Naventin! Sind die nicht ein Traum? Ich bin hin und weg. Es gibt noch andere Farben im Shop, aber Schwarz und Weiß haben es mir besonders angetan. So zeitlos und edel. Und bezahlbar. Unter 100 Euro! Die kommen auf jeden Fall auf meine Geburtstags-Wunschliste! Übrigens gibt es auch noch einen hübschen Blog zum Shop – den solltet ihr euch auch mal anschauen. Sehr schön.

24. Februar 2011

DIY Armband

 
Oh, ich hab ein DIY-Tutorial entdeckt, das ich euch unbedingt zeigen muss! Und zwar, wie man aus ein paar Muttern und ein bisschen Kordel ein richtig schönes Armband zaubern kann. Eine ganz tolle Idee, die Erika von Honestly … WTF da hatte, findet ihr nicht? Und ein super Wochenend-Projekt.

Meine Wochenend-Projekte werden übrigens Wimpelketten zusammenbügeln und Holzwäscheklammern bekleben sein. Ihr fragt euch vielleicht, warum ich die Wimpelketten nicht nähe und wie man was zusammenbügelt. Ganz einfach. Das Zauberwort heißt Bügelband! Das ist die beste Erfindung seit Milchreis und für so unbegabte Näherinnen wie mich, die einzig wahre Alternative. Ich hab sogar schon mal nen Vorhang nur mit Bügelband “hergestellt”. Keine Nähmaschine zu besitzen ist also nur noch bedingt eine gute Ausrede!

14. Februar 2011

It’s time for a giveaway again!

Erinnert ihr euch noch an 877? Letztes Jahr hab ich euch hier schon mal von der kleinen aber feinen Schmuck-Manufaktur erzählt, die Sylvia und Daniel Janssen in Hamburg betreiben. Die zwei haben die fast vergessene Technik des Emaillierens für sich entdeckt und fertigen in liebevoller Handarbeit wunderschöne Armbänder an. Und jetzt gibt’s was Neues von 877! Zauberhafte Wickelarmbänder aus handschuhweichem Nappaleder. Die farbigen Emaillie-Knöpfe dienen als Eye Catcher und Verschluß zugleich. Meine Lieblings-Farbkombi ist übrigens braunes Lederband mit türkisfarbenen Knopf. Ich würde sogar sagen, dass das Armband zu einem meiner absoluten Lieblings-Schmuckstücke für Frühling und Sommer werden könnte. Achwas, ich bin mir sicher, dass es das wird! Das Leder ist so wunderbar weich und schmiegt sich perfekt ans Handgelenk an.

So, jetzt hab ich euch bestimmt neidisch gemacht, weil ich schon so ein tolles Lederarmband mein Eigen nennen darf! Grämt euch nicht, ich kann Abhilfe schaffen! Sylvia und Daniel waren nämlich so lieb, mir ein Armband für euch zur Verfügung zu stellen – und das könnt ihr diese Woche hier gewinnen! In eurer Lieblings-Farbkombination!

Was ihr dafür tun müsst? Schreibt einfach einen Kommentar zu diesem Post und verratet mir, welches euer liebstes Schmuckstück ist und warum. Hinterlasst euren Kommentar (mit eurer Email-Adresse) bis Freitag, den 18.02.2011. Der Gewinner wird durch random.org ermittelt und nächsten Montag hier bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Also, ich drück euch allen die Daumen. Und wer nicht auf sein Glück vertraut, kann solch ein tolles Schmuckstück bei DaWanda oder Etsy käuflich erwerben.

10. Februar 2011

Must-Have-Medaillons

Oh, das hätt ich gerne! Sind die nicht fabelhaft? Mit einem kleinen Bild meines Liebsten bestückt wäre das gute Stück perfekt. Aber welche Farbe? Das warme Grau find ich toll. Das pastellige Blau aber auch. Und in Schwarz sieht es so schön edel aus. Ich bin jedenfalls begeistert und erkläre hiermit Medaillons für mich zum “must-have” des Frühlings. Basta!

Diese hier sind übrigens von Beklina. Und da gibt es natürlich nicht nur diese schönen “French Enameled Lockets” sondern auch noch andere tolle Sachen. Die Keramik-Schälchen mit Holzdeckel und das Walfisch-Kästchen haben es mir auch angetan. Allerdings nicht ganz billig …

26. Januar 2011

DIY Armband

Fotos: Reprodução via Julia Petit

Gold ist Trumpf! Seit wir uns für Eheringe in Gold entschieden haben, bin ich dauernd auf der Suche nach hübschem goldenen Schmuck. Und da hab ich Glück: Gold ist schwer im kommen. Und zwar nicht mehr nur für den Ghetto-Look oder Barbour-Jacken-Pferde-Mädchen. Nein, ich bestätige offiziell: Gold ist wieder tragbar und passt perfekt zu Pixie, Nerd-Brillen und Schleifen. Als ich also mal wieder nach hübschen Goldschätzchen ausschau gehalten hab, ist mir ein tolles DIY-Tutorial über den Weg gelaufen. Ich finde die Kombination aus schwerem Armband und bunten Wollfäden grandios. Die komplette Anleitung findet ihr bei Julia Petit. Zwar auf Spanisch, aber wie so oft, sagen Bilder auch hier mehr als 1000 Worte. Viel Spaß beim nachmachen!

12. Januar 2011

Sumiko

Hui, heute hab ich nicht viel Zeit. Hab nämlich gerade ein kreatives Hoch und nutz das mal für ein neues Logo/Blog-Layout für sodapop. Ich warte nämlich schon ziehmlich lange auf so eine Schaffensphase und jetzt wo sie da ist, muss ich das nutzen. Ihr dürft also gespannt sein. Eventuell ändert sich hier bald mal wieder ein bisschen was.


Aber natürlich dürft ihr trotz meinem kreativen Enthusiasmus nicht zu kurz kommen. Und deshalb hab ich heute was ganz art tolles für euch: Den Etsy Shop Sumiko. Hört sich ja erstmal japanisch an, isses aber nicht. Nein, Evelyn kommt aus Italien und fertigt dort diese wundervollen Broschen, Ketten und Haarspangen an. Ich bin ganz verzückt. Auch von den traumhaften Fotos. Ach, und außerdem betreibt Evelyn auch einen tollen Blog. Den müsst ihr auch unbedingt mal besuchen. 

6. August 2010

oasis onlineshop

Kennt ihr die Serie Mad Man? Sehr zu empfehlen! In der Serie dreht sich alles um Don Draper, einen erfolgreichen Mitarbeiter einer Werbeagentur im New York der frühen 60er Jahre. Naja, jedenfalls seht ihr auf den beiden Fotos Joan, aus eben dieser Serie – und ich liebe ihren Look! Das könnte auch daran liegen, das wir figurtechnisch nicht ganz so weit auseinanderliegen ;) Warum ich euch das heute erzähle? Ganz einfach: ich brauche ein Kleid. Ein schickes, aber eben nicht zu schickes, hübsches, nicht schwarzes Kleid. Und bei der Suche in diversen Online-Shops bin ich auf Oasis gestoßen. Und da hab ich diese drei ganz wunderbaren Kleider gefunden. Naja, jedenfalls musste ich sofort an Mad Man denken, als ich die Kleider sah. Wie findet ihr sie? Ich bin noch ein bischen unsicher, ob ich dort bestellen soll und wenn ja, dann alle drei? Hat von euch schon mal jemand im Ausland Klamotten bestellt? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Würde mich wirklich sehr interessieren. Ich bin nämlich echt ein totaler Hosenscheißer, wenn’s um sowas geht (zurückschicken und so) und hab immer Angst, dass irgendwas schief läuft … 


Also, über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen und wenn ihr am Wochenende mal in England shoppen wollt, dann klickt euch doch einfach mal zu Oasis. Die haben übrigens auch ganz ganz tolle Ringe, die denen von Honey in the Rough gar nicht so unähnlich sind. 
2. August 2010

bling bling monday

Starten wir doch mal pompös in die neue Woche. Ich habe vor kurzem diese wundervollen Ringe bei Honey in the Rough entdeckt. Ich finde die Idee toll. Viele Ringe in einem. Diese 4 hier oben sind meine Lieblingsexemplare. Aber bei Honey in the Rough gibt es nicht nur tolle Ringe, sondern auch hinreißende Armbänder, Ketten, Kleider und Beautygedöns. Ach, eben alles, was das Frauenherz begehrt. Also, Männer: Lasst euch nicht Lumpen, kauft euren Ladys was Schönes!