24. April 2015

Sonniges Give-Away!

– Reklame –

Sonnenglas – Sunshine in a blottle

Und ich so: YEAH YEAH YEAH! Und ihr bestimmt auch gleich – heute hab ich nämlich einen spitzenmäßigen Gewinn für euch. Oder viel mehr drei. Aber alles der Reihe nach.
Vor ein paar Wochen hab ich in den unendlichen Weiten des Web „Sonnenglas“ entdeckt und mich sofortens – und direkt für euch mit – verknallt. Die Terrassen-Planung lief zu der Zeit auf vollen Touren und ich wusste: So ein Sonnenglas muss da einfach drauf, auf die neue Terrasse.

Jetzt fragt ihr euch: Was zum Geier ist ein Sonnenglas? Zu Recht. Ich will’s euch erklären. Und weil man das mit Worten natürlich nicht so gut kann, hab ich ein paar Bilder von meinen beiden Sonnengläsern (auf der nun fast fertigen Terrasse) geschossen. Bei den beiden hübschen Dingern handelt es sich um zwei schicke Einmachgläser, in deren Deckel eine Solarzelle eingebaut ist. Innen im Deckel befinden sich winzige LED-Lämpchen. Wenn man also das Glas tagsüber in der Sonne platziert, hat man abends eine extrem schicke, kabellose Lichtquelle.

Sonnenglas – Sunshine in a blottle

Die Sonnengläser kann man übrigens nach Lust und Laune befüllen. Ganz leer sehen sie aber auch toll aus. Und an dem Bügel kann man die sie auch prima aufhängen.

Mit knapp 30 Euro ist so ein Sonnenglas zwar nicht ganz günstig – aber dafür auch Fair Trade! Die Gläser werden in Südafrika hergestellt und waren Ursprünglich als Lichtquelle für Menschen, die ohne Stromversorgung leben müssen gedacht. Es ist energiesparend und einfach unfassbar schön!

Deshalb freu ich mich umso mehr, dass Sonnenglas mir für euch gleich 3 Gläser für eine Verlosung zur Verfügung stellt. Es wird also diesmal gleich drei glückliche Gewinner geben!

Sonnenglas – Sunshine in a blottle

Um an der Verlosung teil zu nehmen, müsst ihr einfach nur folgendes tun:

Schreibt bis Montag – 18 Uhr deutscher Zeit – einen Kommentar zu diesem Post (hier auf dem Blog! Emails, Facebook- oder Instagram-Kommentare können nicht berücksichtigt werden). Bitte gebt auf jeden Fall eine gültige Email-Adresse an (im dafür vorgesehen Kommentar-Formular-Feld), damit ich die Glückliche/n im Falle eines Gewinnes erreichen kann.

Eure E-Mail-Adressen werden weder von mir gesammelt noch an dritte weitergegeben. Der Gewinner wird anschließend zufällig ermittelt (mit Hilfe von random.org) und per E-Mail benachrichtigt. Bitte lest euch auch nochmal meine allgemeinen Gewinnspielregeln durch.

Ich drück euch die Daumen!

Und für alle, die direkt ein Sonnenglas kaufen wollen, hier noch ein paar Bezugsquellen:

direkt über Sonnenglas.net
Sonnenglas über Amazon
Sonnenglas über DaWanda

22. April 2015

Eine neue und eine alte Liebe

Overnight Oats in Quilted Maison Jars von Blueboxtree.com

Mir kann man ja mit kleinen Dingen eine richtig große Freude machen. Über meine neuen Mason Gläser freu ich mich zum Beispiel wie Bolle! Seit ich die nämlich bei meiner Freundin Jasmin gesehen habe, war ich auf der Suche nach den schicken Dingern. Bis dahin wusste ich nämlich gar nicht, dass es die Mason Gläser auch mit diesem schicken Kristall-Schliff gibt – Quilted Mason heißt das dann. Und jetzt hab ich sie und ich bin mega-glücklich! So arg, dass ich euch die unbedingt heute zeigen muss! Die sind nämlich nicht nur perfekt für selbstgemachte Marmelade – darin kann man auch super Overnight-Oats vorbereiten.

Ihr wisst ja, dass ich die liebe! Meine aktuelle morgendliche Version besteht aus Haferflocken, selbstgemachter Himbeer-Soße (darauf komm ich gleich zu sprechen … die ist übrigens auch auf dem Bild),  Himbeeren, Chia-Samen und Knuspermüsli – sowas wie Granola (kommt aber erst morgens dazu … damit’s noch schön knuspert) – und natürlich Milch. Gerne dürfen sich auch ein paar Mandelstifte dazu gesellen … aber die sind leider grad aus und deshalb nicht mit auf dem Bild.

Overnight Oats in Quilted Maison Jars von Blueboxtree.com

Wer das Prinzip noch nicht kennt: Die Haferflocken dürfen bei dieser Version des Frühstücks über Nacht in der Milch aufquellen. Schmeckt ähnlich wie Porridge, wird aber kalt gegessen und für Faultiere wie mich ist das super, da man morgens ja praktisch gar keine Arbeit mehr hat.

Overnight Oats in Quilted Maison Jars von Blueboxtree.com

Overnight Oats in Quilted Maison Jars von Blueboxtree.com

Und weil ich so faul und bequem bin, hab ich mir statt wie früher, Himbeeren, Vanille, Honig und Zimt einzeln zu den Haferflocken zu geben, diese furchtbar leckere Himbeersoße eingekocht.

Ganz easy geht das: 250g TK-HImbeeren mit etwas Wasser, Honig nach Belieben, einem Spritzer Zitronensaft, Zimt und einer Vanilleschote aufkochen. Dann einen Esslöffel Speisestärke dazu, ein paar Minütchen köcheln lassen, Vanilleschote wieder raus und pürieren. Weil mich die Kerne immer so nerven, hab ich die noch ausgesiebt. Fertig. Noch heiß in ein Gläschen füllen und ab damit in den Kühlschrank. Bei mir wird die Soße nicht länger als ein bis zwei Wochen überleben, denke ich. Solang müsste die auch gut und gerne haltbar sein.

Natürlich kam auch die Himbeer-Soße in eines meiner neuen Gläschen und ab jetzt jeden Abend in meine Overnight Oats.

Und jetzt wollt ihr bestimmt noch wissen, woher ich die Quilted Mason Gläser habe, oder? Ich verrat’s euch natürlich: BLUEBOXTREE. Ein furchtbar toller Online-Shop mit jeder Menge „Haben-Will-Produkte“. Ich warn euch nur schon mal vor ;) Ihr werdet den Shop lieben!

 

20. April 2015

Ein Schlükk vom Glück

Super lecker: Weinschorle aus Rheinhessen – Schlükk

Hallo ihr Lieben. Ach, war das nicht ein herrliches Wochenende? So viel Sonne! Und ich im absoluten Glück auf unserer fast fertigen Terrasse. Ohne Witz, das ist dermaßen toll, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Ein richtig neuer Raum. Das Sommer-Wohnzimmer! Wir warten noch auf unseren Sichtschutz – aber sobald der da ist, zeig ich euch die ersten Bilder, versprochen!

Und zu Sonne und Faulenzen auf der Terrasse gehört natürlich auch der passende geschmackliche Genuss. In Form von Erfrischungsgetränken! Und da hab ich was ganz schickes und sehr leckeres entdeckt: Schlükk! Ja, klar: Das Etikett hat mich angelacht :) An einer so schön gestalteten Flasche kann ich nun mal nicht vorbei gehen. Aber auch geschmacklich ist Schlükk nicht von schlechten Eltern. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass es sich bei dem Getränk um eine Weißweinschorle handelt. Und als Bewohnerin des Rheinlandes ist Weißwein quasi mein Nationalgetränk :) Und als Schorle für laue Sommerabende genau das Richtige!

Super lecker: Weinschorle aus Rheinhessen – Schlükk

Und ganz nebenbei ist Schlükk auch noch Bio, Vegan und wird nur aus feinen regionalen Weinen aus Rheinhessen und der Pfalz hergestellt. Aber lest euch das mal bei denen auf der Website durch. Ist echt interessant. Was ich zum Beispiel gar nicht wusste, ist dass es nicht selbstverständlich ist, dass ein Wein vegan ist. Wusstet ihr das?

Super lecker: Weinschorle aus Rheinhessen – Schlükk

So, und jetzt wünsche ich euch einen ganz wundervollen, sonnigen Start in die Woche und rate euch schon mal, diese Woche öfter hier vorbei zu schauen: Hier steht noch ein kleines Gewinnspiel in den Startlöchern ;) Bis dann! Und … PROST! 

14. April 2015

Au Prints

Beautiful Prints by auprints.com – via sodapop-design

Beautiful Prints by auprints.com – via sodapop-design

Huhu, hier bin ich wieder. War ein paar Tage weg. Urlaub. Also ohne wegfahren. Zuhause. Ostern, Geburtstag und so :) Schön war das. Und so tolles Wetter. Aber jetzt bin ich wieder da und hab euch natürlich wieder ein schickes Shopping-Highlight mitgebracht:

Au Prints

Ich bin hingerissen. Wunderschön, detailreiche Zeichnungen gespickt GOLD. „AU“ – das ist ja nämlich Gold … also im Periodensystem. Falls ihr in Chemie gut aufgepasst habt, wisst ihr das natürlich ;) Die Künstlerin hinter Au Prints heißt Teresa Esgaio und ich bin wirklich schwer beeindruckt von ihrer Arbeit.

Beautiful Prints by auprints.com – via sodapop-design

Beautiful Prints by auprints.com – via sodapop-design

Alle Drucke kommen übrigens aus Portugal, sind auf 100 Stück limitiert, gestempelt, nummeriert und handsigniert. Etwas besonders eben. Und deshalb genau das Richtige, um es euch hier zu zeigen! Und? Gefallen euch die Bilder auch so gut wir mir? Mein Favorit sind ja die Vögelchen mit dem behüteten Mann. Wunderbar find ich das!

 

7. April 2015

Please vote for me

sodapop_roombeez_raumtourist_vote

Erinnert ihr euch noch an Bibi, Ralf und Frieda und das schöne Zuhause, das die drei bewohnen? Ja, ne? (Falls nicht, scollt mal runter!) Sowas schönes kann man ja gar nicht so schnell vergessen (Falls doch, scrollt mal runter!) ;) Die Wohnreportage hab ich ja im Zuge eines kleinen Wettbewerbs bei Roombeez geschrieben – dem Wohnblog von Otto.

Neben 11 anderen tollen Wohnreportagen von ebenso tollen Bloggern, steht ab jetzt auch meine Geschichte über die schicke Altbauwohnung in Koblenz zur Abstimmung. Und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr euch 2 Minuten Zeit nehmen und für meine Reportage voten würdet. Echt jetzt. Voll. Bibi auch. 

Wer abstimmt, kann sogar noch was gewinnen – es werden unter allen Teilnehmern 5 Gutscheine im Wert von je 50 Euro von Otto.de verlost.

Um zum Voting zu kommen, klickt einfach auf den gelben Butten rechts in der Sidebar. 

Ein dickes Dankeschön an euch – mit Sahne und Kirsche und bunten Streuseln obendrauf!

1. April 2015

Free Wallpaper April

Free April Wallpaper by sodapop-design Huch, schon April! Da wird’s ja höchste Eisenbahn für die neuen Wallpaper. Heute mal mit Foto. Mit einem Foto, das ich gemacht hab. Selber. Und weil ich es so furchtbar schön finde, musste ich es einfach im Wallpaper verarbeiten. Wartet ab, ich werd noch eine richtig passable Fotografin. So, dann will ich auch gar nicht lange rumlabern:

Hier geht’s zu den Downloads! Viel Spaß damit!

2560 x 1440
1920 x 1200
1920 x 1080
1680 x 1050
1600 x 1200
iPad
iPhone

26. März 2015

Oster Freebie

sodapop_free printables

Hallo Ihr Lieben! Ich hab’s ja schon groß bei Instagram angekündigt: heute gibt’s wieder mal ein Freebie für euch! Zu Ostern. Jaja. Und es ist totally handmade by me :) Yeah! Ich versuche mich nämlich seit einiger Zeit im Brushlettering. Von meiner Liebe zur Kalligraphie und Handschriften jeglicher Art wisst ihr ja längst. Aber mit Tinte und Feder komm ich einfach nicht so gut klar. Da war ich bis jetzt nie so wirklich zufrieden mit den Ergebnissen. Da dachte ich mir, Brushlettering wär vielleicht was für mich. Moderne Kalligraphie wie es auch gerne heißt :) Und modern bedeutet in dem Fall, dass es nicht ordentlich sein muss. Das kommt mir sehr entgegen. Also hab ich mir diese beiden wahnsinnig tollen Stifte von Pentel* bestellt (über Amazon – aber direkt aus Japan!) und bin extrem glücklich damit. Die Stifte haben eine super flexible Pinselspitze und sind mit Tinte gefüllt. Gut, mein Papierverbrauch ist in den letzten Wochen ins unermessliche gestiegen … geb ich zu. Aber es macht einfach so viel Spaß!

sodapop_free printables2

sodapop_free printables4

sodapop_free printables3

Naja, und da dachte ich mir, ich schreib mal ein paar Ostergrüße und mach daraus ein Printable. Damit alles dann doch ein bisschen ordentlicher aussieht, hab ich meine „Werke“ eingescannt und vektorisiert. Ich hoffe sehr, dass die Karten euch gefallen, weil so viel Herzblut drinsteckt … und ich bin doch immer so gespannt, ob ich mit meinen Ideen euren Geschmack treffe.

Hier geht’s zu den Downloads! Viel Spaß damit.

Und falls ihr euch auch mal an Brushlettering versuchen wollt, kann ich euch die Pinselstifte von Pentel* wirklich sehr empfehlen! Es macht so viel Spaß und mit ein bisschen Übung bekommt man schnell tolle Ergebnisse!

 

sodapop_free printables5

*Hierbei handelt es sich um einen Amazon-Partner-Link (Affiliate-Link). Das heißt, dass ich, falls ihr ein Produkt auf diese Empfehlung hin – also über meinen Link – kauft, einen kleinen Bonus von Amazon dafür erhalte. Ihr zahlt natürlich nicht mehr … ich bekomm aber ein paar Cent für meine „Vermittlung“.

24. März 2015

Raumtourist

sodapop_roombeez_raumtourist

sodapop_roombeez_raumtourist2

Heute ist mal wieder Premierentag! Ich freu mich so! Ich durfte nämlich für Roombeez  (das ist der tolle Wohnblog von otto.de – und der feiert gerade seinen ersten Geburtstag), eine Wohnung meiner Wahl porträtieren – ich war also als Raumtourist unterwegs! Es hat so viel Spaß gemacht, sag ich euch! Und für die Bilder wurde mir von Roombeez sogar eine Kamera zur Verfügung gestellt. Für mich passionierte Handy-Fotografin eine neue Erfahrung ;) Ja, gut, ich hatte schon mal ne Kamera in der Hand. Aber, wie ihr wisst, mach ich ja fast alles für den den Blog mit dem Handy.

Für diese Wohnreportage stand mir die superschicke Olympus PEN E-PL7 zur Verfügung. Hat echt Spaß gemacht! Das lag aber nicht nur an der Kamera, sondern natürlich auch am Motiv: die schönste Altbauwohnung, die ich kenne! Da wohnt meine Freundin Bibi mit ihrer Familie und ich darf euch ihr Zuhause zeigen! Ich hab schon so lange überlegt, euch mal dort mit hin zu nehmen. Immer nur unser Haus zeigen ist ja auf Dauer auch irgendwie langweilig ;) Und die Wohnung von Bibi und ihrem Freund Ralf ist einfach … traumhaft!

sodapop_roombeez_raumtourist3

sodapop_roombeez_raumtourist4

sodapop_roombeez_raumtourist6

sodapop_roombeez_raumtourist7

sodapop_roombeez_raumtourist5

Auf Roombeez findet ihr noch mehr Bilder und das Interview, das ich mit Bibi geführt habe.  Viele schöne Geschichten hat sie mir zu der Wohnung und ihren Lieblingsstücken erzählt. Zum Beispiel, wer sich im Esszimmerschrank verewigt hat. Aber ich will hier ja nicht zu viel verraten – also: husch husch! Lest euch doch mal das Interview durch ;)

sodapop_roombeez_raumtourist8

sodapop_roombeez_raumtourist11

Und jetzt bin ich ganz ganz arg gespannt, wie euch meine Wohnreportage und Bibi’s Zuhause gefällt … Geht’s euch wie mir, und ihr würdet direkt einziehen?

19. März 2015

Pappsalon

pappsalon

Hallo ihr Lieben, na, habt ihr in den letzten Tagen auch so schön die Nase in die Sonne gehalten? Ich glaub, bei mir sind sogar schon mindestens zwei neue Sommersprossen im Gesicht ;) Frühling ist so herrlich! (So, Achtung, jetzt kommt eine 1A sodapop-Überleitung …) Und wisst ihr, was auch ganz herrlich ist? (*grins*) Der wunderbare Shop, den ich euch heute vorstellen mag: Pappsalon.

Cathrin und Linda aus Itzehoe haben einen wunderhübschen kleinen Laden eröffnet und verkaufen allerfeinste Papeterie – und das für alle, die nicht mal grad nach Itzehoe fahren können auch im Internet :)

 

pappsalon_workshop


Besonders spannend am Ladenkonzept find ich die Tatsache, dass die zwei auch Workshops anbieten. Zu Themen, wie Kalligraphie (ach, das wär was für mich), Siebdruck oder Buchbinden. Sehr toll find ich das!

Und jetzt hüpft mal rüber in den Pappsalon und verliebt euch ein bisschen in die vielen hübschen Kleinigkeiten dort! Meine Lieblingsstücke hab ich euch oben mal zusammengestellt.
Und wenn’s euch dort gefällt, würden sich Cathrin und Linda sicherlich über ein kurzes Feedback von euch freuen. 

17. März 2015

Hallo Frühling!


sodapop_garten

Hallo Frühling, da bist du ja endlich! Das hab ich heute morgen gedacht, als ich die Rollläden hochgelassen hab. Ist das nicht ein herrliches Wetter da draußen? So wunderbar! Und mit dem Frühling kommt auch der Startschuss für unser Garten-Projekt! Yeah! Ihr könnt euch ja nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue! Bis jetzt ist unser Garten und auch die Terrasse noch eher … naja … semi-schön. Aber das ändert sich bald! Alles kommt raus. Die hässlichen Büsche und morschen Sträucher. Der kaputte Zaun und die platzraubende Riesenhecke! Und diese furchtbaren Waschbeton-Terrassenplatten. Wer hat sich denn sowas überlegt? Waschbeton. Tsss tsss tsss. Weg damit! Alles raus. Wir brauchen Platz für die schönen Dinge! Für Holzboden und Blumentöpfe. Für Buchsbäumchen und Blumenmeere. Für Gurken und Zucchinis. Für Schnittlauch und Thymian. Garten, jetzt bist du fällig!

sodapop_garten3

Und zur Vorbereitung unseres Projekts musste ich mir natürlich die passende Lektüre zulegen: Grosse Ideen für kleine Gärten* (Callwey) ist grad mein Lieblingsbuch! Denn unser Garten ist  ja recht klein. Halt ein Reihenhausgarten. Und da passt das Buch wie die Faust auf’s Auge ;) Mit schönen Inspirationen und Planungsvarianten. Wir sind ja absolute Garten-Neulinge und können jede Idee und jeden Tipp brauchen. Welche Pflanzen eigenen sich wofür? Wer braucht viel Wasser, wer ist genügsam? Und was geht überhaupt? Wollen wir einen wilden oder einen strengen Garten? Gar nicht so einfach. Da ist so ein Buch schon recht hilfreich.

sodapop_garten2

Also, ihr dürft gespannt sein. Ich zeig euch natürlich ein paar Bilder, sobald sich was getan hat :) Ach, ich freu mich so! Ein Garten war immer mein großer Traum!

Und wer mag, der kann sich ja bis dahin mal mein Pinterest-Board zum Thema Garten anschauen. Meine größte Inspirationsquelle – neben meinem Buch-Tipp Große Ideen für kleine Gärten*.

Und falls ihr noch einen anderen Buch-Tipp für mich habt oder einen tollen Garten-Blog kennt … immer her damit!

*Hierbei handelt es sich um einen Amazon-Partner-Link (Affiliate-Link). Das heißt, dass ich, falls ihr ein Produkt auf diese Empfehlung hin – also über meinen Link – kauft, einen kleinen Bonus von Amazon dafür erhalte. Ihr zahlt natürlich nicht mehr … ich bekomm aber ein paar Cent für meine „Vermittlung“.