11. März 2015

KULØR

sodapop_kulor

sodapop_kulor2

Letzte Woche nur mit halber Kraft dank fetter Erkältung – doch heute geht’s wieder mit Volldampf voraus! Yeah! Und weil der Frühling ja langsam kommt und wir letztes Wochenende die erste warme Frühlingsluft schnuppern durften, ist mir nach Pastell! Wie gut, dass ich dieses wunderschön pastellige Porzellan von KULØR* entdeckt habe! Da würd ich am liebsten direkt einen kleinen Sukkulenten-Garten rein setzen. Oder ein paar hübsche Hyazinthen, die mit mir den Frühling begrüßen. Sind die Sachen nicht wundervoll? „Ein mal die ganze Farbpalette, bitte“, schreit es in meinem Kopf! Und mein Herz macht einen extra Hüpfer. Und jetzt drück ich uns allen mal die Daumen, dass die Sonne heute auch nochmal so schön auf uns runter scheint, wie am Wochenende und wir uns unsere Extraportion Vitamin D abholen können.

Und bis es so weit ist, schaut ihr am besten mal bei KULØR* vorbei. Weil es nämlich so furchtbar schön dort im Shop ist!

sodapop_kulor3

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, dass ich, falls ihr ein Produkt auf diese Empfehlung hin – also über meinen Link – kauft, einen kleinen Bonus von DaWanda dafür erhalte. Ihr zahlt natürlich nicht mehr … ich bekomm aber ein paar Cent für meine „Vermittlung“. 

6. März 2015

MapCartel aus Dänemark

sodapop_mapkartellet

sodapop_mapkartellet2

Hab ich schon erzählt, dass ich auf der Ambiente in Frankfurt war? An Rosenmontag. Mit Herrn Sodapop zusammen. Schön war’s. Informativ. Inspirierend. Motivierend. In erster Linie waren wir zusammen dort, um uns ein paar Ideen für unser bevorstehendes Gartenprojekt zu holen. Aber natürlich haben wir uns auch Sachen angeschaut, die nix mit dem Thema Garten zu tun hatten. Is doch logisch. Bei so vielen tollen Ausstellern. Einer der Messestände, an dem wir viel Zeit verbracht haben, war MapCartel. Ein Stand, der meinen Mann magisch anzog – den alten Geographen ;) Der liebt Karten – genau, wie ich! Und weil die Prints so von MapCartel so schön sind, will ich euch den Shop nicht vorenthalten. Ich liebe die Farben und die Qualität der Drucke ist wirklich toll – und die Auswahl an Städten und Ländern übrigens auch. Im Shop kann man auch gleich den passenden Rahmen mitbestellen. Find ich gut!

sodapop_mapkartellet4

sodapop_mapkartellet3

Wir durften uns ein Poster mit nach Hause nehmen – als kleines Messegeschenk. Wir haben uns für Manhattan entschieden – dahin ging unsere Hochzeitreise. Ich hab’s mal für euch fotografiert ;)

Und? Wie findet ihr’s?

So, und jetzt geht’s ab ins Wochenende! Macht was draus! Bis nächste Woche!

 

4. März 2015

Fräulein Tong Tong

sodapop_tongtong

Kennt ihr Fräulein Tong Tong? Nein? Dann aber mal schnell hier weiterlesen! Ich stell sie euch vor:

Fräulein Tong Tong – dahinter verbirgt sich Julia. Und die macht tolle Wohnaccessoires und verkauf die auf ihrem Online-Shop. Alle Produkte werden von Julia entworfen und hergestellt. Und die Sachen sind echt schön. Ich mag die kleinen Babuschkas gerne. Und die Brettchen. Oder das Kerzen-Häuschen. Außerordentlich hübsch, oder?

sodapop_tongtong2

Schaut am Besten mal bei dem werten Fräulein vorbei. Vielleicht sehen wir uns da … ich hüpf jetzt auch nochmal rüber und stöber noch ein bisschen :)

23. Februar 2015

Wohnzimmer-Update

sodapop_Wohnzimmer_update

Heute gibt’s ein kleines Wohnzimmer-Update. Eine von vornherein geplante bauliche Maßname, die jetzt endlich umgesetzt wurde. Wir haben nämlich unseren Fernseher versteckt. Und ich find’s super. Ein schönes Board für Fernseher, Reciever und Herrn Sodapops Playstation zu finden, hat uns schon in der alten Wohnung in den Wahnsinn getrieben. Hässlich, unpraktisch oder wahnsinnig teuer …  Das Board von Ikea sollte eigentlich nur eine temporäre Lösung sein … die dann letztendlich 8 Jahre im Wohnzimmer stand. So lange hat uns der Kabelsalat, den man durch die offenen Fächer so super sehen konnte, genervt und so lange hatten die Wollmäuse ein ganz wunderbares Zuhause zwischen eben diesen Kabeln.

sodapop_Wohnzimmer_update2

Im Haus sollte alles anders werden. Den Fernseher an die Wand zu hängen und die Kabel dahinter verschwinden zu lassen – das war das Ziel. Dummerweise war dann in unserem kleinen Domizil genau an der Stelle, an der der Fernseher hängen sollte, ein Fenster. Blöd. Die Überlegung, das Fenster komplett zuzumauern und einen riesigen Bildschirm an die Stelle zu hängen, der bei Bedarf statt dem obligatorischen Kaminfeuer ein Foto von draußen zeigt, wurde recht schnell wieder verworfen ;) Da wir aber zwischen Wohn- und Essbereich sowieso einen ca. 50 cm breiten Vorsprung haben, haben wir uns überlegt, den einfach zu verlängern. Aber nicht komplett bis unter die Decke, sondern eher als halbhohen Raumteiler, an dem der Fernseher jetzt hängt. Das Grundgerüst dafür hat mein Papa uns aus dicken Spanplatten gebaut. Die Konstruktion ist ziehmlich schwer und massiv – schließlich muss sie ja auch den Fernseher tragen ;)

sodapop_Wohnzimmer_update3

Die Holz-Kiste wurde dann an den bestehenden Mauervorsprung geschraubt. Damit es nicht einfach wie ein Holzregal aussieht, haben wir die Ränder zur Wand hin mit Acryl ausgespritzt und das ganze Ding tapeziert und in der gleichen Farbe gestrichen, wie die restlichen Wände. Fußleiste drumrum – fertig. Für Receiver und Playstation haben wir zwei Fächer eingebaut – ebenso auf der Rückseite für Bücher und Gedöns. Der Fernseher hat einen stabilen Schwenkarm bekommen, so dass wir ihn um 90 Grad von der Wand wegdrehen können. Alle Kabel verschwinden hinter dem Bildschirm, bzw. in der Holzkiste. Weil wir das mit dem Fernseher von Anfang an vorhatten, haben wir in den Vorsprung direkt schon einen Kabelkanal und Anschlüsse gelegt. In der Kiste sind also auch die Steckdosen versteckt.

Ohne das ausladende Fersehboard wirkt der Wohnzimmerbereich jetzt tatsächlich noch etwas größer, und das, obwohl der neue Raumteile ins Zimmer ragt. Meine Bücher haben einen neuen schönen Platz gefunden und auch unser heißbeliebter Globus kommt auf dem Vorsprung super zur Geltung. Und es sieht tatsächlich so aus, als wär diese Wand von Anfang an da gewesen.

Also, wie findet ihr’s?

Achja, hier geht’s nochmal zu meinem ersten Wohnzimmer-Post. Da könnt ihr nochmal sehen, wie das mit dem Fernseh-Regal aussah :) > Wohnzimmer

 

13. Februar 2015

Typstitch Herz

sodapop_valentinsspecial

So, zum Wochenende gibt’s noch ein schickes vervalentintes #typestitch! Für den Tag der Liebe hab ich nämlich noch flux ein Herzchen gebastelt. Zum Aussticken. Und weil mein Drucker gestreikt hat, bin ich erstens mit diesem Post ein klein wenig spät dran und zweitens hat die liebe Birgit von Garn & Mehr das Herzchen ausgedruckt, bestickt und dann auch noch die Bilder gemacht. So lieb von ihr, mir aus der Patsche zu helfen.

Also, wenn ihr heute Abend schnell noch den Drucker anschmeißt, dann schafft ihr es bestimmt noch morgen euer Herz zu verschenken. Oder ihr behaltet es einfach und nagelt es euch selber an die Wand :) Auf Instagram unter dem Hashtag #typstitch könnt ihr euch übrigens anschauen, was schon alles mit unseren Stickbuchstaben gezaubert wurde! Ich bin ganz stolz und freu mich arg, dass die Idee bei euch so gut ankam. Es ist einfach schön, wenn man merkt, dass sich die ganze Arbeit geloht hat und wir (also Birgit von Garn & Mehr und ich) mit unserer DIY-Idee euren Geschmack getroffen haben. Wer hier neu mitliest und #typestitch noch nicht kennt, klickt doch mal auf diesen Link hier: typestitch

Und jetzt wünsch ich euch ein fabelhaftes Wochenende, natürlich einen schönen Valentinstag und allen Jecken noch ein dreifaches Helau obendrauf!

Hier könnt ihr euch das Herz runterladen!

Und hier findet ihr nochmal das wunderbare Video-Tutorial von Birgit und außerdem habt ihr bis nächste Woche noch die Chance auf einen tollen Gewinn zu diesem Thema ;) Weitere Infos dazu findet ihr hier: #typestitch-Gewinnspiel!

11. Februar 2015

Valentinsspecial: heute 111 Dinge

111 Dinge – Idee für Valentinstag – über sodapop-design

111 Dinge – Idee für Valentinstag – über sodapop-design

111 Dinge – Idee für Valentinstag – über sodapop-design

111 Dinge – Idee für Valentinstag – über sodapop-design

Heute gibt’s noch eine süße Idee für Valentinstag oder auch generell für alle Verliebte. Ich find ja auch, die Sachen von 111 Dinge sind eine schöne Idee als Hochzeitsgeschenk. Nur mal so nebenbei ;) Huch, jetzt hab ich einfach so in einem schnöden Nebensatz erwähnt, wie der heute vorgestellte Shop heißt: 111 Dinge.
111 schöne Dinge würde aber auch passen. Oder 111 zauberhaft, herzige Dinge. Und ihr dürft sicher sein, dass auch alle Valentins-Muffel da was schönes finden. Da das hier ein Valentins-Special ist, hab ich zwar nur die Sachen rausgesucht, die zum Thema passen (das Inspriationplakat für Verliebte find ich super! Und die 100 kleinen Liebesbriefe sind doch zum dahinschmelzen, oder?), aber ist gibt auch noch viele andere sehr sehr hübsche Dinge aus Papier. Ich bin zum Beispiel sehr großer Fan von diesem Poster hier! Die beiden kreativen Köpfe hinter 111 Dinge sind übrigens Anne und Andrea – zwei Grafikdesignerinnen aus Hannover, die ihr Handwerk verstehen. Also hüpft mal rüber und grüßt die beiden lieb von mir!

6. Februar 2015

Bon appetit – mon chéri!

– Reklame –

free valentine printables and a yummy sandwich recipe with camembert and figs for your packed valentine-lunch

 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

– Reklame –

Ich muss gestehen, als die Anfrage für eine Kooperation mit Géramont bei mir im Postfach landete, wusste ich erst nicht so recht … warum ich? Schließlich bin ich ja kein Food-Blogger. Aber ich mag Käse so gerne und es sollte um Valentinstag gehen. Und aus diesen beiden „Bausteinen“ kam dann das heraus, was ihr heute hier begutachten und runterladen könnt ;)

Zuerst stand die Frage im Raum, was hat Käse mit Valentinstag zu tun? Die Antwort war tatsächlich nicht ganz so schwer zu finden, denn: Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Meine Idee: eine Valentinsüberraschung in der Brotdose! Ein liebevolles Lunchpaket. Über Essen würd ich mich schließlich immer freuen – mein Mann übrigens auch.

Aber einfach nur ne Stulle – wär halt auch einfach nur ne Stulle. Deshalb hab ich passend dazu noch eine kleine Auswahl an Liebesbotschaften gestaltet. Die dürft ihr euch am Ende dieses Posts gerne kostenlos downloaden ;) Da freut sich der Beschenkte doch noch mehr, oder?

free valentine printables and a yummy sandwich recipe with camembert and figs for your packed valentine-lunch

 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

Meine „Stulle“ – eigentlich darf man das kleine Kunstwerk gar nicht so schnöde titulieren – war übrigens belegt mit:

– Géramont
– Feigensenf 
– einer Feige in dünne Scheiben geschnitten
– und frischem Rucola

Die Zutaten wurden von einem schönen Stück Ciabatta zusammengehalten. 

Eins muss ich euch allerdings gestehen: mein Mann hat sein Lunchpaket am nächsten Morgen nicht mit zur Arbeit nehmen können. Der hat das Sandwich nämlich direkt nach meinem kleinen Fotoshooting ratzifatzi weggefuttert. Er fand die Kombi übrigens so „überragend, Schatz“, dass es genau das direkt an den beiden darauffolgenden Tagen als Abendessen im Hause SODAPOP gab. Ist halt auch echt ultra-lecker. Und die Printables schmuggel ich ihm dann bei Gelegenheit in die Brotdose.

Auf der Géramont-Website gibt es übrigens unter dem Motto „Glückskäse“ jeden Tag tolle neue Rezept- oder Deko-Ideen. Manchmal kann man sogar was gewinnen. Es lohnt sich also ein täglicher Blick … für Sonntag hab ich schon mal den Bruschetta-Brot-Auflauf geplant, den ich dort entdeckt habe und nächste Woche wird noch der Bohnensalat ausprobiert. 

free valentine printables, free valentine cards –  via sodapop-design

Achja: und jetzt wollt ihr sicherlich noch die Valentins-Printables downloaden ;) Kein Problem – hier entlang bitte: Printables zum Valentinstag

Ich bin mir sicher, die kommen zur Not auch mit nem Wurstbrot gut an – falls ihr nicht so die Käseliebhaber seid, wie ich ;) Da kann der Valentinstag ja jetzt kommen, oder?

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Géramont für die freundliche Unterstützung dieses Posts und die vielen neuen Rezeptideen, die ich auf der Website entdeckt habe. 

Und noch ein PS., weil ich mir schon denken kann, dass die Frage kommt: die Lochverstärker (die kleben übrigens wie Briefmarken – durch Anfeuchten) aus Kraftpapier, mit denen man so schöne Anhänger machen kann, gibt’s hier käuflich zu erwerben ;)

4. Februar 2015

Valentinsspecial: heute mit NAVUCKO

Ab heute stelle ich für die nächsten Tage alle meine Post unter das schöne Thema LIEBE! Ja! Aus Gründen, wie man so schön sagt. Weil ja bald Valentinstag ist. Und auch, wenn ich kein großer Fan vom Valentinstag ansich bin, gefallen mir doch die ganzen herzigen Shopping-Tipps und Printables, die sich ab Anfang Februar auf diversen Blogs tummeln. Und die kann man ja auch vor oder nach besagtem 14. Februar nutzen, oder?

Den Anfang meiner kleinen Valentins-Reihe macht heute NAVUCKO*! Nataša heißt die Dame, die hinter NAVUCKO* steht und ich liebe ihren Stil sehr. Alles so schön zurückhaltend und clean. Besonders haben es mir die kleinen „Du bist toll“ Kärtchen angetan. Wundervoll in weiß und gold. Aber auch die Tattoo-Dinger find ich klasse. Ich fühl mich zwar ein klein wenig zu alt für sowas … aber andererseits … wieso eigentlich nicht mal ein temporäres Tattoo statt Armband? Die Holzbildchen sind auch herzallerliebst. Ist mal was anderes. I like! Und über jedes dieser kleinen Aufmerksamkeiten würd ich mich sehr freuen. An Valentinstag – oder den 364 Tagen im Jahr.

Also, hüpft mal rüber zu NAVUCKO*! Nataša betreibt übrigens auch noch einen sehr schönen Blog … nur so zur Info ;)

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das heißt, dass ich, falls ihr ein Produkt auf diese Empfehlung hin – also über meinen Link – kauft, einen kleinen Bonus von etsy dafür erhalte. Ihr zahlt natürlich nicht mehr … ich bekomm aber ein paar Cent für meine „Vermittlung“. 

3. Februar 2015

Rice Rice Rice

sodapop_rice

sodapop_rice2

Draußen sieht zwar noch alles grau und ungemütlich aus – ich bin aber schon ganz und gar in Outdoor-Stimmung! Das liegt daran, dass ich voller Eifer in die Garten- und Terrassenplanung eingestiegen bin! Yeah! Das steht nämlich im Frühling bei uns an. Auf unsere Terrasse herrscht momentan noch … naja … Tristes ;) Mit den grauen Waschbetonplatten und einem in sich zusammenfallenden Maschendrahtzaun macht der Garten noch nicht wirklich viel her. Von den Beeten und Büschen ganz zu schweigen. Aber das wird sich ändern! Dass es einen Holzboden geben wird, ist schon ausgemachte Sache. Und auch einen schönen Bretterzaun. Was die Bestuhlung angeht: da haben wir letztes Jahr schon einen Tisch und 4 Stühle bei Ikea gekauft. Aber es soll auch noch eine kleine „gemütliche“ Ecke geben. Zum „Chillen“ ;) Und da würden mir ja die bonbonfarbenen Rattanmöbel von Rice extrem gut gefallen. Vielleicht so ein türkisfarbener Stuhl in Kombination mit einer aus Paletten gebauten Liege. Das wär doch was. Uns so ein kleiner Farbklecks kann ja nicht schaden. Und Farbe – das kann Rice nun mal richtig gut! Überwintern dürfte das gute Stück dann auch im Wohnzimmer … nicht im Keller. Nein nein, dafür wär er ja zu schade. Und die anderen neuen Möbelstücke find ich übrigens auch ganz famos. Kann ich zwar leider grad nicht brauchen … trotzdem toll!

Was meint ihr? Wär das was für mich?